Aktuelles

Archiv 2016 Archiv 2015 Archiv 2014 Archiv 2013 Archiv 2012 Archiv 2011 Archiv 2010 Archiv 2009 Archiv 2008

Partner + Kooperationen

Brandenburg - be Berlin

EU Förderung

Brandenburg PartnerDas Netzwerk optic alliance brandenburg berlin e.V. wird vom Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg gefördert.

Landkreis Havelland

4. Lange Nacht der Optik

Mit der Langen Nacht der Optik lenkt die Stadt Rathenow den Blick auf Tradition und Moderne, auf einen Standort, der mit Fug und Recht ein Optik-Fest feiern kann: Hier erfand Johann Heinrich August Duncker im Jahr 1801 eine Linsen-Vielschleif-Maschine und legte damit den Grundstock der deutschen optischen Industrie.

Die Veranstaltung rund um die Optik vermittelt Wissen auf unterhaltsame Weise, stellt Firmen, Unternehmen, Persönlichkeiten, Institutionen sowie den Ausbildungsweg zum Augenoptiker vor. Ein buntes Programm bringt das Thema Optik kulturell, historisch und zukunftsweisend einem vielköpfigen Publikum nahe. Mit der Langen Nacht der Optik lenkt die Stadt Rathenow den Blick auf Tradition und Moderne, auf einen Standort, der mit Fug und Recht ein Optik-Fest feiern kann. Für die Kleinen wird sogar eigens ein Sch(l)aumeier-Laden eingerichtet.

Aus dem umfangreichen Programm seien hier einige Veranstaltungen vorgestellt:
Der Auftakt zum Optik-Fest findet am Freitag, 1.6.12 um 18.30 Uhr im Kulturzentrum Rathenow statt. Hier wird eine faszinierende Schwarzlicht- Ausstellung eröffnet (letzter Einlass 22.30 Uhr am 1.6.), die auch über das Wochenende hinaus ganz sicher noch viele Besucher anlocken wird.
Im Anschluss daran wird im Optikpark die Sonderausstellung "Weltzeituhr aus Rathenow" eröffnet.
Am Abend des 1. Juni werden auch Stadtführungen vom Optik Industrie Museum über den Kirchberg mit Sankt- Marien- Andreas Kirche zum Geburtshaus von J. H. A. Duncker bis zum höchsten Leuchtturm des Landes Brandenburg (der im Optikpark seinen Platz gefunden hat)angeboten.
Der Samstag, 2. Juni bietet ein abwechslungsreiches Programm, vom Vormittag bis in die späten Abend- und Nachtstunden.
Das Oberstufenzentrum Havelland präsentieren an einem Tag der offenen Tür in Zusammenarbeit mit dem Blinden- und Sehbehindertenverband Westhavelland die neuen Fachräume und gibt Informationen zu Berufs- und Ausbildungsgängen. In einem speziellen Dunkelkabinett können Besucher erfahren, wie es ist ohne Augenlicht den Tagesablauf zu meistern.Die Schwarzlicht- Ausstellung kann zwischen 11 und 18 Uhr besucht werden (Eintritt frei).
Von 11- 18 Uhr öffnet das Optik Industrie Museum im Kulturzentrum bei freiem Eintritt seine Pforten und lädt zu einer Zeitreise in die Entwicklung der deutschen optischen Industrie ein.Im Museum ist derzeit auch eine Sonderausstellung zum Thema "210 Jahre Brillenfassungen aus Rathenow" zu sehen.
Zwischen 14 und 18 Uhr präsentiert das Rathaus die Sonderausstellung Ausstellung „Rathenow Optische Werke ROW - Arbeiten und Leben“.
Zur gleichen Zeit heißt es im Kulturzentrum: Wo Licht ist, ist auch Schatten". Für Kinder und jungebliebene Neugierige öffnen der Sch(l)aumeierladen und der Schattentheater-Workshop bei freiem Eintritt ihre Türen. Wer hat Lust, die (Schatten)- Puppen tanzen zu lassen? (Kooperationsprojekt von Optik Industrie Museum und Grünes Klassenzimmer des Optikpark)
Um 18 Uhr treffen sich Fachleute und Interessierte im Theaterrestaurant "Harlekin" im Kulturzentrum zum traditionellen Themenabend des Netzwerkes OABB optic alliance brandenburg- berlin e.V. „Augenoptik trifft Wissenschaft". Thema des Abends: Parameter die den visuellen Wahrnehmungsraum erzeugen. Zu Gast:Dr. phil. nat. Oliver Wondratschek, Dipl. Physiker, staatl. gepr. Augenoptiker, Dozent für die Fächer Optik und Technik von Sehhilfen, Refraktionsbestimmung, Visualoptometrie, Elektrotechnik und Akustik am ifb – Institut für Berufsbildung • Staatlich anerkannte Fachschule für Augenoptik und Optometrie, Meisterschule für Hörgeräteakustik, Karlsruhe

Den krönenden Abschluss bildet eine halbstündige Multimedia-Show gegen 22.30 Uhr im Optikpark. Es handelt sich dabei um eine Komposition aus Feuerwerk, Laser, Musik,Licht und Wasser, die sich thematisch auf den Standort Rathenow und dessen optische Geschichte und Tradition bezieht. (in Kooperation mit dem Netzwerk OABB opticalliance brandenburg berlin e.V.)

Reiselustig und bildungshungrig geworden? Besuchen Sie uns!



Impressionen der vergangenen "Langen Nächte" sind unter www.youtube.com und der Eingabe im Suchfenster Lange Nacht der Optik in Rathenow zu sehen.

Anreise:
Die Stadt Rathenow (Kreisstadt des Havellandes) liegt etwas mehr als 70 Kilometer westlich von Berlin im Naturpark Westhavelland. Sie ist per Bahn (RegionalExpress von Cottbus nach Rathenow über Berlin) oder Bundesstraßen (B 5 mit Abzweig auf B 188 oder über die B 102) gut erreichbar.

Die Lange Nacht der Optik ist eine Kooperationsveranstaltung von:
Stadt Rathenow, Optikpark, Kulturzentrum und Optik Industrie Museum sowie der OABB optic alliance brandenburg berlin e.V.

4. Lange Nacht der Optik