Aktuelles

Archiv 2016 Archiv 2015 Archiv 2014 Archiv 2013 Archiv 2012 Archiv 2011 Archiv 2010 Archiv 2009 Archiv 2008

Partner + Kooperationen

Brandenburg - be Berlin

EU Förderung

Brandenburg PartnerDas Netzwerk optic alliance brandenburg berlin e.V. wird vom Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg gefördert.

Landkreis Havelland

Erfolgreicher Jahresstart in München

Das internationale Publikum setzt sich aus Augenoptikern, Augenärzten, Industrie und Großhandel zusammen. In München werden neben Neuheiten die erfolgsentscheidenden Produkte und Ideen der Branche vorgestellt. Und, wer in München Präsenz zeigt, wird garantiert nicht übersehen. Mehr als 450 Aussteller aus 26 Ländern präsentierten sich an den drei Messetagen in den vier Messehallen.

Das erste Resümee der Netzwerkunternehmer zum Branchenhighlight ist durchweg positiv. Wichtig ist Standorttreue um sicherer und schneller gefunden zu werden. Wer die optic alliance brandenburg berlin sucht wird seit Jahren in Halle C2, Stand 326 fündig. Das blaue Logo ist inzwischen längst ein Markenzeichen geworden und ein wichtiger Anlaufpunkt für nationales und internationales Publikum.
Die diesjährige OPTI war Start in ein umsatzstarkes, neues Geschäftsjahr. Mit Fokus auf Technologie- und Designkompetenz konnten die Unternehmer punkten. Der Wirtschafts- und Optikstandort Rathenow wird immer stärker in der augenoptischen und augenmedizinischen Fachwelt national und international wahrgenommen.

Erste Treffen mit Geschäftspartnern standen bereits ab Freitagvormittag im vollen Terminplan der Aussteller auf dem Gemeinschaftsstand. Die drei Messetage bescherten den Netzwerkern bis Sonntagabend viele Kontakte mit Neukunden, die sehr häufig auch unmittelbar weitere Aussteller des Gemeinschaftsstandes aufsuchten. Die OPTI wurde selbstverständlich auch zur Kontaktpflege mit langjährigen Partnern genutzt.
Die Markterschließung Österreich 2012 war ein wichtiger Punkt auf der Agenda des Netzwerkes.So waren auch wie bereits im vergangenen Jahr auch auf der diesjährigen OPTI viele Geschäftskontakte mit (Neu-)Kunden aus dem Nachbarland zu verzeichnen.
Positiv hervorzuheben ist auch, dass der Gemeinschaftstand auch von Neukunden gezielt zur Kontaktaufnahme aufgesucht worden ist und auch die Fachpresse bereits im Vorfeld der Messe Vor- Ort- Termine auf dem Messestand vereinbart hat um sich über die neuen Produkte und das Netzwerk zu informieren.
Die Neuheiten, die die Netzwerker im Gepäck hatten, stießen auf großes Interesse in der Fachwelt. Jetzt schon ist klar, dass sich die Rathenower auf dem internationalen Markt behaupten können. Vom TTL- System aus dem Hause OBRIRA Low Vision, über das neue Kunststofflinsen-Sortiments von SOLIRA Sonderlinsen GmbH mit dem Namen „Namo-Bifo“ oder SCOPE aus der OPTIK WERKSTATT Berlin mit Acetat- Bügeln bzw. Bügeln mit Echtholzeinsatz bis zum Scheitelbrechwertmessgerät der OPTOTECHNISCHEN GERÄTEBAU GmbH, Innovationen, die vom Traditionsstandort Rathenow kommen sprechen für sich.
Auch Kunden, die ihren Geschäftspartner bisher nur durch E- Mails oder Telefonkontakt kannten, kamen zum persönlichen Kennenlernen an den Messestand.
Viele Bestandskunden trafen sich auf der Messe mit ihren langjährigen Geschäftspartnern um letzte Absprachen vor der Vertragsunterzeichnung zu treffen. Alle Aussteller konnten an den drei Messetagen eine rege Ordertätigkeit verzeichnen, die Auftragsbücher sind gut gefüllt.
Weitere Meldungen folgen.

Erfolgreicher Jahresstart in München