Aktuelles

opti 2009 in München – Hallen- und Standplan oabb

Das oabb-Netzwerk nahm dieses Jahr vom 23.01. bis 25.01.2009 an der „opti 2009 München“ teil. Der gemeinsame Messestand 326/429 befand sich in Halle C2.

Bericht über die Entwicklung „optic alliance brandenburg berlin“
Zeitraum Juli bis Dezember 2008

Bericht über die Entwicklung des GA-Netzwerks optic alliance brandenburg berlin „oabb“ und die Ergebnisse der Tätigkeit im
Zeitraum Juli 2008 bis Dezember 2008

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit den Bericht einzusehen:
PDF-Datei

Deutscher Optikstandort präsentierte sich in Riga

In einem hochkarätigen Fachsymposium der Augenoptik präsentierte sich der traditionsreiche deutsche Optikstandort Rathenow am 21. und 22. November in Riga vor einem interessierten Fachpublikum aus dem baltischen Raum.
Über 100 Augenoptiker hatten sich pro Tag angekündigt, um gemeinsam mit namhaften Fachexperten wie Prof. rer. nat. habil. Methling aus Berlin und Herrn W. Marchwart, dem Vorsitzenden der Augenoptikerinnung des Landes Brandenburg sowie den Geschäftsführern wichtiger Augenoptikunternehmen aus Rathenow und dem baltischen Partner OPTO TENO SERVISS sowohl im Symposium, als auch in Workshops und einer Leistungs- sowie Produktdemonstration über Trends und Entwicklungen zu diskutieren und sich zu informieren.
Ziel dieser Veranstaltung war es, die Verbindungen zwischen der baltischen und deutschen Augenoptikbranche zu vertiefen und das Leistungsangebot aus Rathenow noch effizienter auf die realen Kundenbedürfnisse des baltischen Marktes auszurichten.

In dem Netzwerk „optic alliance brandenburg berlin (oabb)“ bündeln sich diese Branchenkompetenzen der Hauptstadtregion. Die Leistungsschau des Standortes wird getragen durch eine Plenarveranstaltung zu Themen der Augenoptik, einer Ausstellung mit allen wichtigen Produktfeldern und Workshops zu europäischen Trends der Augenoptik. Beispielhaft zu nennen sind die Werkstattausstattung sowie Refraktion von OPTOTEC Optotechnischer Gerätebau GmbH; Fassungen von OPTIKHANDEL BLAUHUT und OCR Optoconsult Rathenow; Gläser und Linsen von SOLIRA Sonderlinsen GmbH Rathenow; Sondersehhilfen von obrira Optik Brillen GmbH Rathenow; Geschäftausstattung / Ladenbau von Poschmann Design GmbH und Weiterbildungsangebote für Augenoptiker durch die Augenoptikerinnung des Landes Brandenburg. Unterstützt wurde dieses Symposium durch das Ministerium für Wirtschaft des Landes Brandenburg und durch das IMU-Institut Berlin.

Optikstandort Rathenow präsentiert sich im Zellenspeicher des Optikparks

Die intensive Zusammenarbeit aller, die sich um die Entwicklung des Optikstandorts Rathenow bemühen, bürgt in diesem Jahr für die Qualität der optischen Ausstellung in Zellenspeicher und Parkgelände. Erleben können die Besucher die Eindrücke der besonderen Art ab dem kommenden Sonnabend (26. April).

In vier Etagen des Zellenspeichergebäudes gestalten die in das Netzwerk optic alliance brandenburg berlin (oabb)integrierten Partner gemeinsam mit dem Optikpark eine neue Ausstellung.

Seit Jahren arbeiten die Optikunternehmen, die Stadt Rathenow, der Landkreis Havelland, das Optik-Industrie-Museum Rathenow, Vereine, Insitutionen sowie weitere regionale Initiativen eng zusammen. Die diesjährige Ausstellung mit optischen Phänomenen und Exponaten präsentiert ausgewählte Bereiche der Vergangenheit und Gegenwart des Optikstandorts Rathenow.

Die Region Brandenburg-Berlin war und ist ein traditionsreicher Standort der Augenoptik. Folgerichtig werden im Erdgeschoss mit Unterstützung des Optik-Industrie-Museums Rathenow die historischen Wurzeln und die Standortkompetenz in der Hauptstadtregion dargestellt. Des weiteren wird die Ausbildung zum Augenoptiker oder Augenoptikermeister im Oberstufenzentrum Havelland und bei der Augenoptikerinnung in Rathenower Firmen
-Askania Mikroskoptechnik
-Blauhut-Optikhandel
-Böhm-Optics
-Essilor
-MOM
-OCR
-Obrira
-Optotec und
-Solira
ihre Leistungsprofile Brillenfassungen, Brillenglas, Sondersehhilfen, Werkstatttechnik und Mikroskope vor. Beide Etagen wurden mit Unterstützung der Rathenower Einrichtungsfirma Poschmann Design gestaltet.
In den beiden darüber liegenden Stockwerken werden in Kombination der Fielmann AG, der Augenoptikerinnung, der Optotec GmbH und des Optikparks optische Täuschungen und Phänomene dargestellt mit hohem Irritationsfaktor für Augen und visuellen Eindruck.
Das Kooperations-Netzwerk oabb vereint optische Unternehmen sowie Bildungs-und Forschungseinrichtungen aus der Hauptstadtregion Berlin- Brandenburg. Weitere Partner des Netzwerks sind unter anderem
-die Augenoptikerinnung
-das Optik-Industrie-Museum Rathenow
-der Verein zur Förderung, Pflege und Erhaltung der optischen Tradition und
-das Kompetenzzentrum Optik Rathenow (KOR).

Durch diese Verbindung können die Potentiale der Bereiche Optik, Augenoptik und Augenmedizin gebündelt werden. Die verfügbaren Ressourcen der Produktion, des Services, des Handels, der Forschung und Entwicklung sowie der Ausbildung werden in die Lage versetzt, sich wettbewerbsfähig auf nationalen wie internationalen Märkten optimal zu präsentieren.

An keinem weiteren Standort der Augenoptik in Deutschland wir mit der Bearbeitung von Brillengläsern, Sondersehhilfen, Fassungen, Komplettausstattungen von Augenoptikergeschäften und Werkstatttechnik sowie Mikroskopen eine derartige Fertigungs- und Wertschöpfungstiefe erreicht. Durch das Zusammenwirken im Metzwerk werden Innovation, Produktentwicklung und Markerschließung nachhaltig konzentriert und gefördert.

Das langjährige Wirken des KOR für die Entwicklung des Standortes Rathenow erfährt im Netzwerk oabb eine Weiterentwicklung, da regionale Potentiale mit denen der Hauptstadtregion verknüpft werden.