Eröffnung der 5. Langen Nacht der Optik in Rathenow

Eröffnung der 5. Langen Nacht der Optik in Rathenow

Nun darf sich die Stadt im Havelland auch offiziell “Stadt der Optik” nennen.
Auf neuen Ortsein- bzw. ausgangsschildern prangt seit Kurzem diese Bezeichnung. Das macht nicht nur Bürgermeister Ronald Seeger stolz.
Die 5. Lange Nacht der Optik wurde um 9 Uhr im Kulturzentrum Rathenow eröffnet. Anschließend fand ein Rundgang durch die Firmenpräsentation des augenoptischen Handwerks und der Bildungsträger statt. Neben dem Netzwerk OABB optic alliance brandenburg berlin e.V. und seinen Unternehmen aller Branchenschwerpunkte waren auch Partner aus Querschnittsbereichen vertreten.
Helmuth Markov, stellvertretender Ministerpräsident des Landes Brandenburg und Minister für Finanzen, war begeistert: “Hier sind Macher, hier wird bewegt und angepackt.”

Für einen “leuchtenden” Abschluss der 5. Langen Nacht der Optik sorgten am Abend eine Videoshow und ein 3-D- Mapping auf der Fassade des Mühlengebäudes im Optikpark für Begeisterung.Farbenfrohe Projektionen, Videosequenzen und 3- D- Effekte verzauberten die Zuschauer. Realisiert wurde dieses in Rathenow bisher erstmalig aufgeführte Projekt durch die Stadt Rathenow und OABB e.V.

Fotos: Sylvia Wetzel, Denny Klemmer, Jürgen Ohlwein

Über den Autor

OABB Redaktion administrator