opti 2017- Spannender Auftakt des Geschäftsjahres

VonOABB Redaktion

opti 2017- Spannender Auftakt des Geschäftsjahres

Mit Stolz und Erfolg präsentierten auf der Fachmesse die Unternehmen der Hauptstadtregion erfolgreich ihre Neuheiten und Innovationsangebote in den augenoptischen Leistungsfeldern den Entscheidern der Betriebe der Augenoptik.

Der Gemeinschaftsstand des Optiknetzwerkes OABB unterstrich mit der beachtlichen Ausstellungsfläche von 221 m² den hohen Leistungsstand der Brandenburger Unternehmen. In diesem Jahr waren auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Brandenburg und des Netzwerkes OABB optic alliance brandenburg berlin e.V. die havelländischen Optikunternehmen und Einrichtungen
Augenoptiker- und Optometristen- Innung des Landes Brandenburg,
Obrira – Low Vision Rathenow,
Ophthalmica Brillengläser GmbH & Co. KG
OPTOTEC Optotechnischer Gerätebau GmbH,
Poschmann Design GmbH,
Solira Sonderlinsen GmbH Rathenow,
Technische Hochschule Brandenburg sowie das
Potsdamer Unternehmen AOYAMA Optical Germany GmbH
vertreten.

Alle Unternehmen des Gemeinschaftsstandes des Landes Brandenburg traten mit Neu- oder Weiterentwicklungen ihrer Produkte und Leistungen an.

Thomas Truckenbrod, Präsident des Zentralverbandes der Augenoptiker und Optometristen (ZVA):
„Gefüllte Gänge und eine spürbar gute Stimmung in allen vier Hallen lassen mich für die nächsten elf Monate des Jahres 2017 hoffen. Neben den gewohnten Messemag-neten gab es zahllose spannende neue Angebote für die Kundenberatung oder auch für Optometrie und Screening. Wichtig ist, dass die Begeisterung für derlei Dinge sich nicht auf die Anschaffung begrenzt, sondern auf die Bereitschaft zur Fortbildung überträgt. So lässt sich auch die Wartezeit bis zur nächsten opti gut überbrücken.“

opti 2018: 12.- 14.Januar 2018 in München
Neben den traditionellen vier Messehallen C1 bis C4 wird auch die Halle B4 genutzt.

Über den Autor

OABB Redaktion administrator